Eintritt frei

Unter dem Motto „Donnerwetter!“ präsentierte Bezirkskantor Johannes Blomenkamp in seinem traditionellen Orgelkonzert am Faschingssamstag Musik zu Sonne, Mond und Sternen. Die musikalische Umsetzung von Naturphänomenen hat Musikerinnen und Musiker seit jeher fasziniert. Die Orgel lädt mit ihren vielfältigen Klangfarben schlichtweg dazu ein. So hörten die Zuhörerinnen und Zuhörer u. a. die „Große Fantasie in c-Moll - Der Sturm“ von Jacques-Nicolas Lemmens und eine feierliche Bearbeitung des Chorals „Wie schön leuchtet der Morgenstern“.

Ganz andere Töne finden sich bei den Komponistinnen des Abends: Auf einem Abendlied-Spaziergang durch den Notenschrank der Orgel- und Improvisationsprofessorin Christiane Michel Ostertun fanden sich nicht nur zahlreiche bekannte Melodien zu Sonne, Mond und Sternen, sondern es gab gleich noch ein Wiederhören mit Bach, Mozart, Wagner und Konsorten.Liselotte Kunkel hat wiederum zu Papier gebracht, wie ein „klarer Tag“ auf der Orgel klingen kann.

Zum Mitsingen war das Publikum u. a. beim Sonne-Mond-und-Sterne-Medley, das Blomenkamp für diesen Abned zusammen gestellt hatte. Zwei Besucherinnen, die die meisten der darin verarbeiteten Lieder erraten hatten, gewannen jeweils eine der Durlacher Orgel-CDs.