Abendkasse: 8 € (erm. 4 €)

Matthias Schneider ist Professor für Kirchenmusik an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Er leitet die von ihm 1996 ins Leben gerufene Greifswalder Sommerakademie Orgel und ist sowohl als Interpret wie auch als Musikwissenschaftler international gefragt. Seit vier Jahren ist er Präsident der internationalen Gesellschaft der Orgelfreunde e.V. Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der Musik für Tasteninstrumente des 16. bis 18. Jahrhunderts. Davon zeugt auch die Programmauswahl, die Schneider für sein Konzert im Rahmen der Reihe Meister der Orgel am Sonntag 14. Januar, 17 Uhr in der Stadtkirche Durlach getroffen hat. Mit Nicolas de Grignys „Veni Creator Spiritus“ und Buxtehudes Choralphantasie über das „Te Deum“ erklingen groß angelegte Vertonungen von gleich zwei der frühen christlichen Melodien. Dazwischen ist Johann Sebastian Bachs fein verzierte Choralbearbeitung aus den Leipziger Chorälen zu „Allein Gott in der Höh' sei Ehr“ zu hören. Von Bach spielt Schneider mit dem „Piece d' Orgue“ in Durlach zudem einen der Klassiker, die Leichtigkeit und Gravität der Orgel in einem Werk vereinen. Die „Aria Sebaldina“ ist der Schlusssatz aus der wohl bedeutendsten Sammlung mit Werken für Tasteninstrumente von Johann Pachelbel und rundet dieses hoch- bis spätbarocke Orgelkonzert ab.

Weiterlesen ...

Kantor Johannes Blomenkamp entdeckt in seinem traditionellen Orgelkonzert am Faschingssamstag erneut wenig bekannte Facetten der Orgelmusik. Dieses Mal wird es angesichts der bevorstehenden Weltmeisterschaft unter dem Titel „11 Freunde“ um das Thema Fußball gehen.
Eine Verbindung zwischen dem beliebtesten Sport der Europäer und dem Spiel auf der Orgel liegt nahe: Für beides bedarf es einer versierten Fußtechnik, die durch stetes Training bzw. Üben aufrecht erhalten werden will, z. B. mit den „Dancing Feet“ von Noel Rawsthorne.

Weiterlesen ...

 Abendkasse: 10 € (erm. 5 €, Förderkreis 8 €)

Mit dem Badischen Kammerchor der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg und der Heidelberger Kantorei werden zwei für ihre exquisite a-cappella-Klangkultur bekannte Ensembles unter der Leitung des Heidelberger Hochschulrektors und Chorleitungsprofessors Bernd Stegmann in der Stadtkirche Durlach gastieren. Drei herausragende Werke der Chormusik stehen auf dem Programm:

Im Zentrum des Konzertes steht Francis Poulencs „Figure humaine“ (Das menschliche Antlitz). Das in der Zeit der französischen Résistance entstandene Werk fasst Besetzung, Unfreiheit und Krieg in beklemmende Klangbilder. Gleichwohl erweckt diese Musik auch die Hoffnung auf eine neue, gerechte und freie Welt. Berühmt ist der letzte Satz des ausdrucksstarken Chorwerkes „Liberté“. Hier wird der Hörer mitgerissen in einen nicht enden wollenden Sog einer Bewegung, die letztlich im alles erlösenden Wort Freiheit (Liberté) endet.

Weiterlesen ...