Eintritt frei

„Lieder mit Worten“ überschreibt Bernd Stegemann seine Auswahl an Chorbearbeitungen aus Mendelssohns Liedern ohne Worte. Als Texte wählt Stegemann bekannten Kirchenlied-Strophen und zwar in den Fassungen, wie sie sich heute beispielsweise im evangelischen Gesangbuch finden. Mit diesem eng gefassten Bearbeitungsansatz zeigt er u. a., dass die Mendelssohnschen Originale in jeglicher Hinsicht sangbar sind. Mehr noch: Die raffinierte kompositorische Anlage der Melodien und Motive macht ja eine Verbindung mit lyrischen Texten im Nachhinein überhaupt erst möglich. Bei der Nacht der Chöre musiziert die Durlacher Kantorei unter Leitung von Johannes Blomenkamp ab 21:30 Uhr aus diesem Zyklus die Lieder: „Du meine Seele singe“ (Mendelssohn: op. 38, 2), „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ (Mendelssohn: op. 38, 6 „Duetto“) und „Lobe den Herren den Mächtigen König der Ehren“ (Mendelssohn: op. 102, 3).

Weiterlesen ...

Konzert des Gospel- & Jazzchors Karlsruhe

Leitung: Johannes Blomenkamp

Neben klassischen Spirituals und Gospels erklingen im diesjährigen Konzert der  spirited voices Chor-Arrangements von Popsongs. Lieder von Sting, Cyndi Lauper, Coldplay in neuem musikalischen Gewand. Darüber hinaus ist der Jazz-Standard „All of me“ in der Interpretation des preisgekrönten Karlsruher Gospel- & Jazzchors zu erleben.
Im Jahr 2013 gewann der Chor den 1. Preis beim Landeschorwettbewerb Baden-Württemberg in der Kategorie „Populäre Chormusik - A Capella“. In den vergangenen Jahren haben die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Bezirkskantor Johannes Blomenkamp das rein vokale Musizieren ausgebaut. Der Großteil des diesjährigen Konzerts wird also a capella ausgeführt werden.

Im Vergangenen Jahr nahmen die spirited voices bei der Nacht der Chöre und der Nacht der Jazzchöre teil. Darüber hinaus wirken sie regelmäßig bei der Gospelkirche Karlsruhe mit.

 Abendkasse: 12 € (erm. 7 €)
Ermäßigung für Schwerbehinderte, Schüler und Studierende. Kinder bis 12 Jahre zahlen keinen Eintritt.

Chor der Chr. Dock Mennonite High School

Pennsylvania, USA
Leitung: Rodney Derstine

 Eintritt frei

Das Tournee-Programm des  Chores der Christopher Dock Mennonite High School ist selbst eine musikalische Reise. Europäische Musiktradition tritt mit zeitgenössischer amerikanischer Chormusik in einen Dialog. Ein traditionelles Gospel-Arrangement trifft direkt zu Beginn des Programms auf Giovanni Palestrinas „Sicut Cervus“. Außerdem erklingen u. a. Lieder des Songwriters Bill Withers und Kompositionen des Grammy-Gewinners Stephen Paulus.

kammerchor cantamus dresden mit dem Programm „Alleluja“

 Karten an der Abendkasse: 10 € (erm. 5 €)

Titelgebend für das A-Cappella-Konzert des mehrfach ausgezeichneten Kammerchores  cantamus dresden ist Eric Whitacres umfangreiche  Alleluja-Vertonung, die 2011 während eines Stipendienaufenthalts für den Chor des Sidney Sussex College Cambridge entstand. Auf eher ungewohnte Weise entfaltet das eindrucksvolle Werk den Lobpreis Gottes aus einem atmosphärisch schwebenden Beginn, der sogartig in satte emphatische Akkordfolgen mündet und zum Ende hin schlicht ausklingt – ein Jubelruf der etwas anderen Art.

Zu Beginn des Konzertes erklingen u. a. Werke von Palestrina, Schütz und Monteverdi. Außerdem stehen von Bach die Motette „Komm, Jesu komm“ und von Mendelssohn zwei Sätze aus der „Deutschen Liturgie“ auf dem Programm.

Weiterlesen ...

Jubiläumskonzert 70 Jahre „Töne der Hoffnung“ an der Stadtkirche Durlach

Durlacher Bläserensemble
Leitung: Peter Arestov

 Eintritt frei

Sechs Trompeten, zwei Posaunen, ein Waldhorn und eine Tuba – aus diesen Instrumenten nebst Spielern und Spielerinnen sowie dem Dirigenten Peter Arestov setzt sich derzeit das Durlacher Bläserensemble zusammen, das in diesem Jahr sein 70jähriges Jubiläum feiern kann. Die Anfänge waren freilich bescheiden.

Der Krieg war gerade erst vorbei. Günther Seltenreich, Mitglied des Bläserensembles bis 2008, und andere Jugendliche übten auf einem Alt-Horn, das sie in einem ausgebrannten Haus in Durlach gefunden hatten ...

Weiterlesen ...

Bachs Weihnachtsoratorium zum Mitsingen (Kantaten 1 – 3)

Leitung: Bezirkskantor Johannes Blomenkamp

Schirmherr:  Altlandesbischof Ulrich Fischer

Gemeinsame Probe 18 Uhr, Klavierauszug bitte mitbringen

Beim 9. Karlsruher Singalong erklingen die Teile 1 bis 3 des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach. Das Besondere beim Singalong: Mitsingen ist nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht! Das Karlsruher Singalong hat in den letzten Jahren zahlreiche Sängerinnen und Sänger aus dem In- und Ausland in seinen Bann gezogen, die so alljährlich zu Beginn der Adventszeit in die Fächerstadt kommen. Während des Warmups im letzten Jahr fand Johannes Blomenkamp über das Mittelschiff der Stadtkirche Durlach Sängerinnen und Sänger aus Frankreich, Österreich und der Schweiz verteilt. Auch ein brasilianischer Urlauber war zum Mitsingen nach Durlach gekommen.

 Eintrittskarten an der Abendkasse
für Sängerinnen zu 12 € (erm. 6 €)
für ZuhörerInnen zu 15 € (erm. 8 €)

Weiterlesen ...

Trompete und Orgel

Rudolf Mahni, Trompete
Carsten Klomp, Orgel
Werke von Bach, Haydn, Homilius, Lefébure-Wély, Guilmant und Klomp u. a.

 Eintritt frei

Die Musiker ...

Orgelkonzert am Faschingssamstag
mit CD-Präsentation

Johannes Blomenkamp, Orgel

 Eintritt frei

Seit zehn Jahren findet die gepflegte musikalisch humoristische Samstagabendunterhaltung während der fünften Jahreszeit eine Heimat in der Stadtkirche Durlach. Punkt 20 Uhr nimmt Bezirkskantor Johannes Blomenkamp am Spieltisch seiner Stumm|Goll-Orgel Platz und entfacht ein Feuerwerk der guten Laune. Über die Jahre rauschten die großen Orgel-Toccaten von Bach, Boëllmann und Widor neben fast vergessenen heiteren Werken wie Rincks Variationen über die Melodie der britischen Nationalhymne. Zwischendrin allerlei Getier - Fische, Vögel, weißes Kaninchen - und andere Späße aus den Federn zeitgenössischer Komponisten.

Mehr über Programm und die CD ...

 amarcord öffnet mit ARMARIUM den traditionsreichen Notenschrank des Thomanerchores. Werke vom Mittelalter bis zu Heinrich Schütz erwecken rund 400 Jahre Musik-, Stadt- und Chorgeschichte Leipzigs zum Leben. Was lange in verschiedenen Archiven schlummerte, ist in diesem Konzert zu erleben.

 Karten an der Abendkasse:
Mittelschiff und Orgelempore: 26 € (erm. 14 €)
Seitenschiffe und Seitenemporen: 18 € (erm. 10 €)

Mehr zum ARMARIUM ...

Bach-Kantaten: „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“ „Jesus nahm zu sich die Zwölfe“, „Himmelskönig sei willkommen“ und
Händel Krönungs-Anthem: „The King shall rejoice“

 Christina Wieland, Sopran
 Anne Greiling, Alt
Jürgen Ochs, Tenor
Raimonds Spogis, Bass

Karlsruher Barockorchester
Durlacher Kantorei

Leitung: Johannes Blomenkamp

„Kreuz und Krone sind verbunden ...“

... heißt es in der Altarie aus der Bach-Kantate Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen. Die Gegensätze zwischen Passion und Trauer auf der einen und ekstatischem Jubel und Heiterkeit auf der anderen Seite umkreisten das Konzert der Durlacher Kantorei am Palmsonntag 2016. Die für diesen Tag vorgesehen Bibeltexte, Jesu Einzug in Jerusalem, sind der Ausgangspunkt für das von Bezirkskantor Johannes Blomenkamp zusammengestellte farbenreiche und kontraststarke Konzertprogramm.

Weiterlesen ...

Christophorus-Kantorei Altensteig

J. S. Bach
Singet dem Herrn ein neues Lied

Außerdem Werke von
Schütz, Mendelssohn, Sateren und Antognin

Leitung: Michael Nonnenmann

 Karten an der Abendkasse zu 10 € (ermäßigt 5 €)

In der Reihe „Kunst der Chormusik“ präsentiert die Ev. Stadtkirchengemeinde Durlach zukünftig hervorragende Chöre und Vokalensembles aus dem In- und Ausland. Den Auftakt musiziert am 17. April um 17 Uhr die mit zahlreichen Musikpreisen ausgezeichnete Christophorus-Kantorei Altensteig. Als Chor des Christophorus-Musikgymnasiums Altensteig setzt sie sich aus Mädchen- und Männerstimmen im Alter von 14 bis 19 Jahren zusammen. In speziellen Chorklassen und im Christophorus-Kinderchor werden die Sängerinnen und Sänger an das Singen im Konzertchor herangeführt. Neben intensiver Probenarbeit erhält jedes Chormitglied Einzelunterricht im Fach Gesang.

Infos zu Chor und Programm ...

Kammerchor der Musikhochschule Detmold

Programm „Fremd und vertraut“
mit Werken u. a. von Mendelssohn, Cornelius, Hundesleben

Leitung: Anne Kohler

 Kammerchor der Hfm Detmold

 Karten (nur Abendkasse) zu 8 € (erm. € 4)

Der Kammerchor der Hochschule für Musik (HfM) Detmold lotet mit seinem farbenreichen Programm „fremd und vertraut“ zahlreiche Nuancen der Chormusik zwischen Renaissance und Gegenwart aus. Das Ensemble beginnt mit vertrauten Klängen, so z. B. Johann Hermann Scheins Vertonung von Psalm 116 und Mendelssohns Drei Motetten Op. 78.

Weiterlesen ...

Die „Karlsruher Orgelspaziergänge“ finden auch dieses Jahr wieder zum Tag des offenen Denkmals statt. Zwischen 12 Uhr Mittags und 18 Uhr erklingt zu jeder vollen Stunde ein kurzes Konzert in verschiedenen Kirchen mit ganz unterschiedlichen Instrumenten. Die Zuhörerinnen und Zuhörer sind herzlich eingeladen, mehrere dieser Kurzkonzerte zu besuchen und somit zwischen den Orgeln spazieren zu gehen.

Kai Dolde, Orgel

 Eintritt frei
Infos zu den weiteren Stationen und Programmen finden Sie auf
 kirchenmusik-karlsruhe.de

Von Sternen und Zauberern

Die Stadtkirche Durlach wird um Punkt 13 Uhr zum musikalischen Weltraumhafen. Kai Dolde eröffnet sein Kurzkonzert mit Auszügen aus der Filmmusik zu Star Wars von John Williams in einem eigenen Arrangement. Mit den Klangfarben der Stumm|Goll-Orgel malt er seinem Publikum ein Bild des Thronsaals und ermöglicht uns ein Wiedersehen mit Prinzessin Leia. In einem Orgelkurzkonzert kann dieser Trip zu den Sternen nur ein Kurztrip sein.

Weiterlesen ...

Sonntag, 30. Oktober | 18 Uhr

 Sabine Goetz, Sopran
 Regina Grönegreß, Alt
 Martin Steffan, Tenor (kurzfristig wegen Erkrankung eingesprungen)
 Stefan Geyer, Bass
Durlacher Kantorei
 Karlsruher Barockorchester

Leitung: Johannes Blomenkamp

 Abendkasse:
Karten im Mittelschiff und auf der Orgelempore ausverkauft. (evtl. Rückläufer an der AK).

Restkarten an der Abendkasse:
Seitenschiffe: 17 € (erm. 10 €)
Seitenemporen: 12 € (erm. 7 €)
Ermäßigungen für Schüler, Schwerbehinderte und Studierende
Kinder bis 12 Jahre Eintritt frei.

Weiterlesen ...

 Natalia Sander, Detmold

 Karten zu 8 € (ermäßigt 4 €) an der Abendkasse.

„Spielen Sie lieber Orgel oder Klavier?“ Diese Frage hat die Meisterin der Orgel Natalia Sander sicherlich schon oft gehört. Die aus St. Petersburg stammende Organistin unterrichtet seit 2012 an der Musikhochschule Detmold nämlich Klavier. Studiert hat sie aber wiederum Orgel und rundete diese Ausbildung mit Meisterkursen u. a. bei Olivier Latry und Martin Haselböck ab. Neben ihrer Lehrtätigkeit ist sie als freie Konzertpianistin und -organistin tätig.

Die Antwort auf die eingangs gestellte Frage liefert Natalia Sander mit ihrem Durlacher Programm: Es chargiert zwischen Klavier- und Orgelmusik und lotet Gemeinsamkeiten, sowie feine und große Unterschiede aus. Zu Beginn steht Olivier Messiaens Apparition de l’Église éternelle (Erscheinung der ewigen Kirche). Danach folgt Cesar Francks Evocation à la Chapelle Sixtine, in der er Mozarts Ave Verum und Gregorio Allegris Miserere in einem großen musikalischen Dialog verquickt.

Weiterlesen ...

Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)
Wer mich liebet, der wird mein Wort halten, BWV 59

Leopold Mozart (1719 - 1787)
Veni, Sancte Spiritus

Leitung: Johannes Blomenkamp

Probe: Samstag, 14. Mai, 15:00 - 17:30 Uhr
Anmeldung bis 11. Mai im Kantorat der Stadtkirche Durlach

Samstag, 15. Oktober | 18 Uhr

Mädchen- und Knabenchöre der Durlacher Singschule

Johannes Blomenkamp, Leitung

 Eintritt frei

Im Riff geht’s rund! Bunte Papageienfische, funkelnde Glitzerinen, der lustige Kugelfisch Elsi und viele andere Meeresbewohner bereiten sich auf die Unterwasser-Castingshow „Frutti di Mare“ vor. Wer kann am besten singen und tanzen? Niemand interessierte sich für die aktuellen Nachrichten, die das Riff mit einer angetriebenen Flaschenpost erreichen. Von einer alten Flasche lässt man sich hier gar nichts sagen. Dabei bedroht eine enorme Naturkatastrophe alle Bewohnerinnen und Bewohner des Riffs. Sind sie noch zu retten?

Antworten auf diese und andere Fragen präsentieren die Chöre der Durlacher Singschule unter Leitung von Johannes Blomenkamp in einer „Unterwassershow mit Tiefgang“. Nicht nur die Castingfische, sondern viele andere originelle Figuren laden zu einem schillernden Musikstile-Mix ein: Blues, Swing und Calypso, aber auch Elemente der Rockmusik.

Weiterlesen ...

Christoph Bornheimer (Hannover), Orgel

Werke Von Max Reger (1873 - 1916)
Choralphantasie „Straf mich nicht in Deinem Zorn“ Op. 40 Nr. 2
Introduktion, Passacaglia und Fuge e-Moll Op. 127, u. a.

„Meine Orgelsachen sind schwer“, schreibt Max Reger im Jahr 1900 an einen Freund, „es gehört ein über die Technik souverän herrschender geistvoller Spieler dazu ...“ Hundert Jahre nach Regers Tod beschäftigt solche Orgelspieler darüber hinaus die Frage, wie die dichte und tiefgründige Musik des Komponisten vermittelt werden kann.

 Eintritt: 8 € (erm. 4 €)
Karten an der Abendkasse

Weiterlesen ...
  • 19 Uhr: Bläserquintett und Orgel
    Werke von G. F. Händel, Saverio Mercadante, Hugo Alfvén und Jacques Ibert
    Notos-Quintett, Johannes Blomenkamp (Orgel)
     
  • 20 Uhr: Zymbel und Orgel
     Irina Shilina (Cymbal) und  Dariya Maminova (Orgel)
    Werke von Rathgeber, Archangelsky, Schostakowitsch und Bossi
     
  • 21 Uhr: Spiritualität und Tanz
    Werke von J. S. Bach, Marian Sawa und Petr Eben
     Theresa Scharf (Orgel)
     
  • 22 Uhr: Harfe, Posaune und Orgel
    Werke von G. F. Händel, Franz Strauß, und Jerome Kern
     Duo Glissando Stuttgart und  Ulrich Hafner (Orgel)
     

Die Durlacher Orgelnacht bietet zu jeder vollen Stunde ein Konzert in hochkarätiger Besetzung. In den Pausen besteht die Möglichkeit, bei einem kleinen Snack und einem Getränk mit den Musizierenden ins Gespräch zu kommen, oder sich untereinander über das gerade Gehörte auszutauschen. Der weite Bogen zwischen traditioneller Orgel-Literatur und neuen Formen des Musizierens auf der Königin der Instrumente gehört seit dem Bestehen der Orgelnacht zum guten Ton. Die Besetzung Orgel plus ... gewann im Laufe der Jahre zunehmend an Beliebtheit beim Veranstalter, den Ausführenden und Publikum.